Abfälle aus Havarien

Beschreibung:

Aushub- und Abbruchmaterialien aus Havarien sind überwiegend Böden und Bauschutt, die bspw. bei Verkehrsunfällen (Auslauf der Kraftstoffe), Tankleckagen, Leckagen an ölführenden Rohrleitungen und Schläuchen oder bei Überfüllung von Heizölbetankung anfallen. Die betroffenen Bereiche müssen großflächig ausgekoffert, zwischengelagert und gemäß den abfallrechtlichen Regelwerken deklariert werden.

Verwertung:

Je nach Belastungsgrad werden diese Materialien nach mineralischer Aufbereitung entweder obertägig auf Deponien oder im Bergversatz als Versatzbaustoff verwertet. Zur Entsorgung ist eine Deklarationsanalyse gemäß den abfallrechtlichen Regelwerken erforderlich.

Bei Notfälle außerhalb der Geschäftszeiten sind wir unter unserem Havariehandy (+49 911 641939-225) erreichbar. Durch unsere Zwischenlagermöglichkeiten, können Sie die Havariematerialien jederzeit anliefern und somit bis zur endgültigen Abfalldeklaration sicherstellen.

AVV-Nummer:

170503*
bezeichnet Boden und Steine, die gefährliche Stoffe enthalten

170504
bezeichnet Boden und Steine mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 05 03 fallen

170106*
bezeichnet Gemische aus oder getrennte Fraktionen von Beton, Ziegeln, Fliesen und Keramik, die gefährliche Stoffe enthalten

170107
bezeichnet Gemische aus Beton, Ziegeln, Fliesen und Keramik mit Ausnahme derjenigen, die unter 17 01 06 fallen