Presseartikel

Lesen Sie Artikel, Berichte und Portraits über die Grünen Engel und Ihre Unterfirmen aus Zeitungen, Zeitschriften und vielem mehr …

2015

02.06.2015 - Nürnberger Zeitung berichtet:

Müll ist wertvoll. Diese Erkenntnis hat sich längst durchgesetzt. Selbst das, was vom Abfall übrig bleibt, wenn er in der Müllverbrennungsanlage gelandet ist, lässt sich noch weiterverwerten. Auf dem Hafengeländewird von „Grünen Engel“ im Aufbereitungszentrum Nürnberg (ABZ), die Schlacke aus der Müllverbrennungsanlage recycelt.

Graue Berge liegen auf dem Hof, verformte Mittelteile ragen aus der staubigen Masse heraus. Das ist der Rest.

Seit August 2004 fahren täglich mehrere "grüne Engel" - so nennen sich die Mitarbeiter der DURMIN Entsorgung und Logistik GmbH - die Strecke zwischen Nürnberg und Bad Friedrichshall-Kochendorf, um den Untertagebaustoff, der in dem Aufbereitungszentrum in Nürnberg hergestellt wird, in dem Verbundbergwerk der SÜDWESTDEUTSCHE SALZWERKE AG zu verwerten.